HARREITHER Hotel Juwel Sport Harreither HKW Installationen Käfer - Bau: Kies, Beton, Baumaschinen MIRAKO

Scheiblingkirchen - SVH Gaflenz 2 : 1
Auch ein unheimliches Pech klebt an den Fersen des SV Harreither

Pittentalstadion 250 Zuschauer SR Lenz Steininger Günes


Die Spieluhr – auch die der Nachspielzeit- ist bereits abgelaufen, Schiedsrichter


Lenz lässt aber noch einen Angriff laufen und gibt zur Überraschung Freistoß


für die Gastgeber. Und mit diesem erzielen die Heimischen das mehr als


glückliche Siegestor und der SVH steht wieder mit leeren Händen da.


Es ist zum Verzweifeln!


Nur kurz währte der Schock, dass sich mit Boris Vukovic der dritte


Innenverteidiger gegen Retz nach 20 Minuten schwer verletzte (Kreuzbandriss;


da muss der Verein im Winter reagieren); die Mannschaft trat gegen den


heimstarken Spitzenclub couragiert, mit Einsatz und Moral auf und


kontrollierte in der ersten Hälfte klar das Spielgeschehen, nur- was in den


vorangegangenen Spielen auch auffiel- über 90 Minuten lang fehlt die


Konzentration, nicht die Kraft! Immer wieder bietet der SVH 45 Minuten lang


und auch länger eine Klasseleistung, um dann wieder abzuschalten, einmal ist


es die erste Stunde, dann wieder die zweiten 45 Minuten!


In Scheiblingkirchen gehen die Oberösterreicher bereits in der Anfangsphase


durch ein Prachttor von Stefan Stradner in Führung und waren anschließend


das klar bessere Team. Es klingt nach Schuldigensuche und Ausreden (was in


solchen schlechten Phasen einer Meisterschaft herhalten muss), aber der


Schiedsrichterassistent traf nicht die glücklichsten Entscheidungen, und so pfiff


Schiedsrichter Lenz in zumindest 4 Fällen in der ersten Hälfte die SVH-


Offensivkräfte zurück, obwohl in allen Fällen nie und nimmer „Abseits“ vorlag,


das auch das heimische Publikum offen bestätigte und den Kopf schüttelte! So


raubte man Gaflenz klare Torchancen. Es nützt aber nichts, da zu jammern.


Kritik ist aber angebracht, dass Michael Schatz im zweiten Spiel nach seiner


Genesung bereits wiedér die zweite Gelbe Karte wegen Kritik einfing! Da


schadet er nur der Mannschaft! Wenn er das lässt, ist er noch wertvoller!


 


Leider agierte der SVH trotz Überzahl – ein Scheiblingkirchner wurde in der


1.Halbzeit des Feldes verwiesen- in den zweiten 45 Minuten zu passiv. So


gelang es den Pittentalern in der 53. Minuten auszugleichen.


Dann kam die so verhängnisvolle letzte Sekunde der Nachspielzeit!


Trotz dieser Negativspirale gibt es viel Positives von der Mannschaft zu


berichten, Einsatz, Kämpferherz und Zusammenhalt sind vorbildlich; es wird


sich auch wieder der Erfolg einstellen- wahrscheinlich bereits am Samstag beim


letzten Heimspiel gegen die starken Langenrohrer.


Wichtig wird auch sein, dass die Fans und Anhänger in dieser Negativphase die


Mannschaft unterstützen und zu ihr stehen- durch den Matchbesuch am


Samstag 3.November!


Patronanz: Firma Filzwieser Oberland


Matchball: Fliesen Aigner Ybbsitz


Das Spiel der Juniors wurde wegen Unbenützbarkeit des Platzes abgesagt!


 

Bacher; Kaufmann (ab 60.Danner) Schatz Hudl Widni; Dukic (ab 37. Unterbuchschachner) Falkensteiner Teurezbacher Halbmayr (ab 74. Izvolt) Stardner Wimmer Auer; Wagner


Spielplan
Tabelle Ligaportal.at
Besucher

Logo Wettbasis