HARREITHER Hotel Juwel Sport Harreither HKW Installationen Käfer - Bau: Kies, Beton, Baumaschinen MIRAKO

Rohrendorf - SVH Gaflenz 1 : 2
SV Harreither Gaflenz gewinnt bei heimstarken Rohrendorfer...

Von Anfang an tritt der SVH sehr selbstbewusst in Rohrendorf auf und beherrscht klar die ersten 25 Minuten. Die Folge war die frühe 1:0 Führung für die Oberösterreicher. In der 8.Minute kann der Rohrendorf-Tormann einen scharfen Schuss von Halenar nur an die Latte abwehren, Kapitän Hannes Stangl ist mit dem Kopf zur Stelle und staubt ab zum 1:0 Spielstand für Gaflenz. In der 28.Minute erhöht Ferdinand Unterbuchschachner auf 2:0, als dieser eine Flanke von Halenar volley ins Netz befördert, der Ball springt noch auf und geht über den Torhüter ins Netz. Bis zu diesem Zeitpunkt waren die Heimischen nicht wirklich gefährlich, der SVH dominierte. Bis zur 32. Minute, als Gaflenzkeeper Matthias Hirtenlehner ein total unnötiges Elferfoul begeht und Schragner den Strafstoß sicher verwandelt. Durch diesen Treffer erwachen die Rohrendorfer , der SV Harreither wirkt nachlässig. Auch in der 2.Spielhälfte sind die Gastgeber leicht feldüberlegen, erzielen auch den vermeintlichen Ausgleich, der aber zu Recht wegen einer Abseitsstellung nicht gegeben wird. Bei zwei Strafraumszenen an Gaflenz Offensivmann Kevin Halbmayer, die beide nicht lupenrein scheinen, bleibt die Schiedsrichterpfeife stumm. Zum Schluss hat Juraj Halenar die große Möglichkeit das Spiel mit dem dritten Tor für Gaflenz entgültig zu entscheiden, er vergibt aber.


Gaflenz erobert bei den Wachauern wichtige drei Punkte und blickt nun zuversichtlich dem Lokalderby am Samstag gegen Ardagger in der heimischen Arena entgegen.

Hirtenlehner; Hudl Hausberger Pereira Danner (HZ Kaufmann) Schatz Pronegg (ab 60.Teurezbacher) Unterbuchschachner Halenar Stangl (ab 77.Preuer) Halbmayer


Spielplan
Tabelle Ligaportal.at
Besucher