HARREITHER Hotel Juwel Sport Harreither HKW Installationen Käfer - Bau: Kies, Beton, Baumaschinen MIRAKO

Verfasst von Josef Stangl am 06.04.2010 um 18:19

Gaflenzer Jungs legen Grein 8 Eier ins Nest (Mario Rossak)


 Am Karsamstag traf unser U-17 Team auf die Mannschaft der NSG-Grein. Auf dem äußerst tiefen und schwer bespielbaren Rasen entwickelte sich ein absoluter Fußballkrimi.


Blitzstart für unsere Mannschaft in der 2. Spielminute. Nach Traumpass von Stefan Aigner stellt Hannes Klinserer auf 0-1. Herrliche Kombination im Mittelfeld in der 12. Minute, Hannes Klinserer drückt ganz sicher zum verdienten 0-2 ein. 


Wie aus dem Nichts verkürzt die Heimmannschaft durch einen unnötigen Konter in der 14. Minute auf 1-2. Nach einem Fehlschuss von Thomas Farfeleder wird unsere Mannschaft abermals ausgekontert. David Hinsteiner zieht die Notbremse und wird mit zwei zugedrückten Augen des Schiedsrichters nur für 10 Minuten vom Platz gestellt. Den resultierenden Freistoß verwandelt Grein aufgrund eines Stellungsfehlers von Tormann Dzigumovic zum Ausgleich


In der 35. Minute spielt der Greiner Jurkowitsch 4 Abwehrspieler und unseren Schlussmann aus und schießt zum 3-2 ein. 


43. Spielminute Stefan Aigner nimmt sich ein Herz und schießt auf ca. 25 Metern aufs Tor, der Schuss reisst ab und kullert zur Verwunderung aller durch die Beine des Greiner Schlussmannes zum Ausgleich ins Tor. 


45. Minute, herrliche Einzelaktion von Thomas Farfeleder. Nach einem Solo über 50 Meter auf der rechten Seite schießt er überlegt zur neuerlichen Führung und somit auch zum Pausenstand von 4-3 für die NSG Inneres Ennstal ein. 


Kalt erwischt wird unsere Mannschaft in der 48. Minute – Ausgleich für die NSG-Grein, die aufgrund eines schweren Abwehrfehlers von David Hintsteiner in Minute 53 sogar mit 5-4 in Führung geht. 


Danach geht es Schlag auf Schlag und unser Team beweist wirklich eine tolle Moral. Die präzise Flanke von Andreas Holzner verwandelt in der 55. Minute abermals Thomas Farfeleder mit einem wuchtigen Kopfball zum 5-5


Herrlicher Schuss von Kapitän Stefan Aigner genau ins rechte Kreuzeck zum 6-5 für die Gaflenzer in Minute 57. Hannes Klinserer erhöht mit seinem dritten Tor auf 7-5 für unsere Jungs - es sind 62 Minuten gespielt. 


Anstatt Ruhe ins Spiel zu bringen und das Ergebnis nach Hause zu spielen fällt im direkten Gegenzug das 7-6 und in der 84. Minute sogar der Ausgleich zum 7-7. 


Die letzten 5 Minuten steht das Spiel auf Messers Schneide, doch unsere Mannschaft steckt nicht auf und nach einem herrlichen Lochpass von Klinserer drückt Markus Seebauer in der 88. Minute zum Endstand von 8-7 für die NSG-Inneres Ennstal ein. 


Das waren 3 ganz wichtige, redlich verdiente und erkämpfte Punkte für unsere U-17, die mit einer hervorragenden Mannschaftsleistung gegen eine wirklich starke Greiner Mannschaft aufzeigte. 


Das nächste Meisterschaftsspiel findet am Samstag 10. April um 14.00 Uhr auf der Sportanlage Gaflenz statt. Gegner ist die Mannschaft der NSG-Seitenstetten.

Verfasst von Josef Stangl am 01.04.2010 um 10:51

U 16: Gerechtes Unentschieden gegen Melk (Josef Stangl) 


SG Inneres Ennstal  -  Melk             1 : 1 


Mit gerade 11 Spielern muss das Trainerduo Stangl/Kleinhagauer in diesem Spiel auskommen. Mit Daniel Grossberger (krank), Lukas Hirtenlehner (Spieltermin verschwitzt!!) – sein Fehlen wirkte sich besonders im Mittelfeld aus, Geri Brandner (offensichtlich Karriere beendet) fehlen abermals 3 Mannschaftsstützen.


Vor den Augen von Cheftrainer Kalinski entwickelt sich in Halbzeit 1 ein offenes Spiel mit wenigen Höhepunkten auf beiden Seiten. Die körperlich überlegenen Melker dominieren die ersten 25 Minuten, die wenigen Halbchancen kann Dario Dzigumovic, an diesem Tag ein sicherer und (fast) fehlerfreier Schlussmann, entschärfen. Der holprige Platz lässt kein exaktes Kombinationsspiel zu. So versuchen es beide Mannschaften mit hohen Bällen in die Spitze – für beide Mannschaften nicht das Mittel zum Erfolg. Zu stark die beiden Hintermannschaften. Felix Schnabl, er liefert an diesem Tag ein gutes Spiel ab,  steht meist richtig, räumt mit dem Kopf die hohen Bälle ab und dirigiert auch lautstark seine Vorderleute. Nicht zu verbergen ist allerdings sein Trainingsrückstand der sich vor allem im technischen und läuferischen Bereich auswirkt.


Auf der anderen Seite kann unsere Mannschaft die beiden Sturmspitzen Hannes Klinserer und Martin Hirtenlehner, dieses Mal als Stürmer aufgeboten, nicht mit den richtigen Bällen versorgen. Die meist hohen Bälle werden eine Beute der groß gewachsenen und starken Melker Hintermannschaft. Zu groß das Loch im Mittelfeld, Lukas Kleinhagauer, zwar verbessert gegenüber dem letzten Spiel – aber noch weit entfernt von der erwarteten Spielmacherrolle weil zu wenig Laufarbeit, die Verteidigung rückt nicht schnell genug nach, zu wenige Anspielstationen.


Pausenstand 0 : 0.


Halbzeit 2 beginnt mit einem Knalleffekt. Melk geht in Minute 50 mit 1 : 0 in Führung. Pöggsteiner Fabian, bester Mann am Platz, spaziert! von der Mittellinie durch unser Mittelfeld bis in den Strafraum, spielt dort noch einmal 3 Verteidiger aus und lässt Dario Dzigumovic im Tor keine Chance.


In der Folge eine konfuse  und verunsicherte Heimmannschaft. Melk hat jetzt einige gute Möglichkeiten um den Sack zuzumachen. Es dauert bis zur 70. Minute bis sich unsere Mannschaft halbwegs erfängt. Melk ist bis zu diesem Zeitpunkt das höhere Tempo gegangen und fällt nun zurück. Hannes Klinserer hat eine Riesenchance auf den Ausgleich, vergibt aber.


Aber in Minute 75 ist es endlich soweit, und wieder einmal ist es Hannes Klinserer der nach einem guten Zuspiel von Lukas Kleinhagauer das Tor zum


1 : 1 erzielt. Zwar vergibt unsere Mannschaft in der Folge noch zwei Hundertprozentige durch Martin Hirtenlehner und Hannes Klinserer aber es bleibt beim gerechten Unentschieden.


Ein gutes Spiel machten auch Daniel Lumplecker und Philip Wagner


Das nächste Spiel  der U16 am 11.4. in Wieselburg.

Verfasst von Josef Stangl am 25.03.2010 um 11:06

U 17 verliert unglücklich in Blindenmarkt (Mario Rossak)


Beim Meisterschaftsstart musste die Mannschaft der NSG-Inneres Ennstal mit einem sehr dezimierten Kader (11 Spieler) auswärts beim Tabellenführer antreten. Von Beginn an dominierte unsere Mannschaft das Spiel und kam durch Stefan Aigner zu zahlreichen guten Tormöglichkeiten.


In der 10.  Minute konterten die Hausherren, Missverständnis zwischen Brunnthaler und Hofleitner. Es folgte ein schweres Foul von Torhüter Pernitsch, der daraus resultierende Elfmeter wurde vergeben.


Deckungsfehler von Ivanic in der 21.  Spielminute, Kapitän Wiesinger drückte vom linken 5er Eck unhaltbar für Pernitsch ein. Halbzeitstand 1-0 für Blindenmarkt. 


In der 2. Halbzeit das gleiche Bild, rollende Angriffe der Mannschaft der NSG-Inneres Ennstal. Die zahlreichen Chancen von Aigner, Dolinski, Holzner und Farfeleder wurden jedoch vom hervorragenden Schlussmann der Blindenmarkter zunichte gemacht. 


In der 85. Spielminute verletzte sich Torhüter Pernitsch bei einem Zweikampf im 5 Meter-Raum und brach sich dabei den kleinen Finger, spielte jedoch durch. 


Endstand, wenn auch unverdient 1-0 für den Tabellenführer aus Blindenmarkt. Alles in allem eine spielerisch wie auch kämpferisch sehr gute Leistung unserer Elf auf die man durchaus aufbauen kann. 


Das nächste Meisterschaftsspiel findet am 28. März 2010 um 14 Uhr gegen Steinakirchen am Forst statt. Spielort Gaflenz falls nicht bespielbar in Weyer.


 


U 16 gewinnt Derby in Waidhofen (Josef Stangl)


 


Das Nachwuchs-Derby, das wichtige Derby der Regionalliga-Mannschaft folgt ja dann im April - hoffentlich auch mit einem ähnlchen Ergebnis, konnte unsere Mannschaft mit 3:2 gewinnen. 


Trotz Aufstellungsproblemen - mit Hirtenlehner Martin, Brandner Gerald und Grossberger Daniel fehlten 3 Mannschaftsstützen - entwickelte sich in der ersten Halbzeit nach einer Phase des Abtastens ein leichtes Übergewicht für unsere Mannschaft. Hannes Klinserer, meist von 2 bis 3 Waidhofnern markiert erzielt nach einem genialen Pass von Lukas Kleinhaguer den zu dieser Zeit verdienten Treffer zur 1:0 Führung. Kurz darauf stellt sich unsere Hintermannschaft bei einer Standardsituation äußerst ungeschickt an. Obwohl von 3 Leuten gedeckt kann der beste Waidhofner, Michael Oberbramberger, per Kopf den Treffer zum 1:1 erzielen.


Dass unser Goalgetter Hannes Klinserer auch mannschaftsdienlich spielen kann zeigt die Entstehung zum 2:1 Führungstreffer noch vor der Pause. Nach einem guten Dribbling von der rechten Seite spielt er ideal für den heran eilenden Lukas Hirtenlehner auf. Dieser trifft den Ball aus gut 25 Metern voll und lässt mit einem Gewaltschuss ins linke Eck dem guten Waidhofner Tormann überhaupt keine Chance.


Mit 2:1 geht’s in die Pause.


Rainer Vamberger kommt in Halbzeit 2 für Florian Hirtenlehner, der wieder eine Talentprobe abgelegt hat und ein gutes Spiel ablieferte. Kurz nach Wiederbeginn kann Rainer Vamberger auch schon seinen Einsatz rechtfertigen. Ein ausgezeichneter Pass in den Lauf von Hannes Klinserer verschafft diesem freie Bahn in Richtung Waidhofner Tor und im Gegensatz zum letzten Herbstspiel, wo man ja gegen Waidhofen X solche Chancen vernebelte, lässt sich Hannes die Chance nicht entgehen und stellt auf 3:1.


In der Folge fällt unsere Mannschaft unerklärlicher Weiser immer mehr zurück und Waidhofen kommt zu etlichen Torchancen. Eine davon bringt den 2:3 Anschlusstreffer für Waidhofen. Mit etwas Glück und einer tollen Reaktion in der Nachspielzeit von Goalie Dario Dzigumovic, er rettet nach einem Schuss eines Waidhofners aus kurzer Distanz ins Torout, sind die ersten 3 Punkte  im Frühjahrsdurchgang eingefahren.


Gegen den nächsten Gegner Melk (Sa. 27. März, 11.00 Uhr – vermutlich in Weyer) wird wohl eine starke erste Hälfte nicht genügen um als Sieger vom Platz zu gehen.

Verfasst von Gerhard am 30.01.2010 um 20:01

Die Aktualisierung der NW-Tabellen und Spielpläne erfolgt nach den Gruppensitzungen der JHG-West (22. bzw. 24.Februar)

Verfasst von Admin am 17.01.2010 um 15:54

Wir suchen im Nachwuchsbereich eine(n) oder mehrere "Berichterstatter" für die Homepage. Interessenten bitte per Mail melden...


mail@sv-gaflenz.com 

Verfasst von am 16.09.2009 um 12:52

Aktuelle Informationen zum Nachwuchsspielbetrieb der
NSG Inneres Ennstal
(SV Gaflenz, SV Weyer und ASV Kleinreifling)
finden Sie hier in Kürze.


Spielpläne und Platzierungen sind unter "Tabellen" abrufbar.

Seite: 1 ... 23 24 25 26


Spielplan
Tabelle Ligaportal.at
Besucher