HARREITHER Hotel Juwel Sport Harreither HKW Installationen Käfer - Bau: Kies, Beton, Baumaschinen MIRAKO

Verfasst von Obmann am 06.12.2017 um 19:49

Den Vereinen SVH Gaflenz und SV Weyer – eingebunden ist auch der ASV Kleinreifling- ist es gelungen, ab 1.Februar 2018 den weithin bekannten Fußballexperten, UEFA A-Lizenz Trainer, etc  längerfristig als Chef des gesamten Nachwuchses der Spielgemeinschaft Inneres Ennstal zu gewinnen. Dazu wird Kristof Kalinski weiterhin die U-14 dieser NSG betreuen.


Damit wurde ein wichtiger Schritt für eine erfolgreiche Nachwuchsarbeit von diesen Vereinen gesetzt.

Verfasst von Obmann am 02.12.2017 um 09:05

Um die Winterpause zu verkürzen, trainierte die Mannschaft auf eigenen Wunsch in der zweiten Novemberhälfte.


Auch ein Testspiel stand auf dem Programm; am Kunstrasenplatz in Steyr war der Traditionsclub, Aufstiegsanwärter in die 1.Liga und Vizeherbstmeister der Regionalliga Mitte, der SK Vorwärts Steyr, der Spielpartner.


SK Vorwärts Steyr  : SV Harreither Gaflenz   4 : 3  (3:2)


Tore für Gaflenz: Pronegg, Halenar (Elfmeter) und Preuer


 


Der SV Harreither wird nur je einmal an einem Hallenturnier teilnehmen;


wie in all den Jahren am 7.Jänner beim Steyrer Bandenzauber (wird zum letzten Mal durchgeführt) und mit den Juniors spielt der SVH am 6.Jänner in der Waidhofner Sporthalle beim Ybbstal-Master.


Mitte Jänner startet dann die Vorbereitungszeit, am Samstag 27.Jänner steht das erste Vorbereitungsspiel auf dem Programm, am Kunstrasen in Dietach geht es gegen den OÖ-Ligisten ASK St.Valentin.


 Der SV Harreither Gaflenz wünscht allen seinen Aktiven, Funktionären, Mitgliedern und Anhängern eine besinnliche Adventzeit!

Verfasst von Obmann am 12.11.2017 um 11:00

Nach zwei sportlichen „Horrorjahren“ , beide Male verstrickt im tiefsten Abstiegskampf, gerettet beim ersten Male durch den Rückzug von Obergrafendorf, beim zweiten Male durch eine sensationelle Aufholjagd im 2.Drittel der Frühjahrsmeisterschaft und Rettung in wahrlich letzter Sekunde folgte ein erfolgreicher Herbst, der punktegleich mit dem Fünftplatzierten an sechster Stelle endete.


Im Sommer stießen zum Kader Routinier Martin Teurezbacher, Vukovic, Widni, Pronegg und vom Gebietsligisten Kematen kam Kaufmann.


Um die erfahrenen Spieler  Pereira, Halenar, Teurezbacher und Stangl gelang es dem Trainerteam unter Chef Kogler zusammen mit den vielen Jungen eine Mannschaft zu bilden, die auch viel Potential nach oben hat.


In Gaflenz tat man gut daran, den Kader auch zu vergrößern, war doch der Verletzungsteufel ständiger Gast bei der Kogler Truppe.


Angefangen hat es mit dem Kreuzbandriss von Bert Teufl, dazu fielen Pereira, Halbmayr, Stangl, Pronegg, Teurezbacher durch längere Verletzungen aus, auch Dukic fehlte einige Wochen; Stammtormann Aistleitner hatte eine Gehirnerschütterung, der 17 jährige Matthias Hirtenlehner ersetzte ihn und kam 12mal von Beginn an zum Einsatz.


Die Mannschaft steckte das alles weg und entwickelte sich zu einem starken Kollektiv, chancenlos war man nur in den Partien gegen Stripfing im ersten Spiel und beim Heimmatch gegen Kottingbrunn durch eine unterdurchschnittliche Leistung.


Trainer Kogler rotierte auch gekonnt und gab etlichen Youngsters eine Chance.


Diese Herbstmeisterschaft zeigte, dass der SVH Gaflenz auf einem guten, erfolgreichen sportlichen Weg ist SV . Im Mostviertel ist derzeit in der Landesliga Gaflenz die Nummer 1!


Neben den Trainern leisten Masseur Lumplecker und Sepp Rodlauer Großartiges.


Mit Abschluss dieser Saison hat das Team zwei Wochen frei, trainiert dann nochmals und spielt auch am 28.November noch gegen die AKA-St.Pölten U-18 und am Freitag 1.Dezember noch gegen den Aufstiegsaspiranten in die Erste Liga Vorwärts Steyr, beide Male in Waidhofen.


Einzige Teilnahme an einem Hallenturnier ist am traditionellen Steyrer Bandenzauber, bei dem der SV Harreither Stammgast ist.


 


Die Juniors des SV Harreiter schwammen im Herbst auf einer Erfolgswelle, die hart erarbeitet wurde. Nur ein einziges Spiel wurde verloren, sämtliche anderen gewonnen. Leider mussten wegen der widrigen Platzverhältnisse das Heimspiel gegen Spratzern und das Auswärtsmatch in Leobendorf abgesagt werden.


Zahlreiche junge Talente prägen diese Mannschaft, die durch konstant gute sportliche Leistung glänzt, durch sportliche Weiterentwicklung auffällt und in der hervorragende Kameradschaft herrscht.


Künftig werden auch eigene Talente aus der U-16 eingebaut und somit die Bodenständigkeit verstärkt werden.


Grundlage dafür ist die große Unterstützung durch Langzeitsponsor, Mäzen und Gaflenzfan Dr.Raimund Harreither!


 Am Nachwuchssektor war enorm wichtig, dass der Gaflenzer Erfolgstrainer Kristoph Kalinski gewonnen werden konnte und Nachwuchshoffnung Toni Dukic den Kleinen sein Wissen vermittelt, neu im Nachwuchstrainerteam ist Ex-Gaflenzspieler Patrik Kleinlehner, der durch großes Engagement auffällt.


Im kleinen Gaflenz rührt sich etwas!

Verfasst von Gerhard am 11.11.2017 um 16:48

Scheiblingkirchen Res - SVH Juniors  2 : 3  (1:2)


Mit einem Sieg im letzten Spiel sicherten sich unsere Juniors den Herbstmeistertitel!
Die Treffer im heutigen Spiel: Patrick Wimmer, Christopher Kerschner und Kapitän Hannes Klinserer


SV Scheiblingkirchen - SV Harreither  3 : 1  (0:1)


Nach der 1:0 Pausenführung (Tor: Halenar 27.) konnten die Heimischen die Partie drehen.
Mit 25 Punkten am Konto und Platz 6 in der Herbsttabelle kann man trotzdem sehr zufrieden sein...


Bericht des Obmannes ist online...

Verfasst von Obmann am 10.11.2017 um 16:08

Samstag 11.November fährt der SVH zum SV Scheiblingkirchen.
Abfahrt: 8 Uhr (!)


Der Gastgeber und Aufsteiger war in dieser Herbstmeisterschaft überaus heimstark. Der SV Harreither spielte auch eine sehr gute Herbstmeisterschaft und will unbedingt ungeschlagen die Heimreise antreten. Die Juniors, wollen diese Herbstmeister werden, müssen drei Punkte holen!

Verfasst von Gerhard am 06.11.2017 um 12:01

SVH Juniors und Kamnpfmannschaft



SVH Juniors



SVH Kampfmannschaft



zum Vergrößern auf das Bild klicken...

Verfasst von Gerhard am 05.11.2017 um 09:46

SV Harreither Gaflenz - ASK Kottingbrunn  1 : 4 (0:4)


Im letzten Heimspiel der Herbstrunde musste sich unser Team klar geschlagen geben.
Den Ehrentreffer für den SVH erzielte Martin Teurezbacher (63.)


SVH Juniors - ASK Kottingbrunn Res  4 : 1 (1:1)


Mit dem Sieg bleiben die Juniors an der Tabellenspitze.
Tore: Hannes Klinserer, Julian Falkensteiner, Antonio Dukic und Christopher Kerschner


Bericht des Obmannes ist online...

Verfasst von Obmann am 03.11.2017 um 08:57

Am Samstag, 4.November ist der ASK Kottingbrunn Gegner in der Söcki-Bär-Arena. Die Gäste waren vor Meisterschaftsbeginn im Kreis der Titelkandidaten zu finden, verloren dann aber sensationell die ersten sieben Spiele. Seit sechs Runden zeigen diese nun ihre Qualitäten und mussten sich nur mehr einmal geschlagen geben.


Ihr ausgezeichneter Kader verspricht fußballerische Feinkost am Samstag. Da auch der SVH eine sehr gute Meisterschaft bisher spielte, ist ein sehr interessantes Spiel zu erwarten.


Die Juniors sollten drei Punkte holen, diese wollen ja Herbstmeister werden.


Beginnzeiten:  12 Uhr Juniors     14 Uhr Kampfmannschaften


Matchballpatronanz: Gasthaus Stubauer
 


Der SVH sagt jetzt schon ein Dankeschön für Ihren treuen Besuch bei den Heimspielen.


Langzeitsponsor Dr.Raimund Harreither hat zu diesem Spiel die Gaflenzer Wirtschaft eingeladen!

Verfasst von Gerhard am 28.10.2017 um 17:06

SV Leobendorf - SV Harreither Gaflenz  3 : 0 (0:0)


86 Minuten hält der SVH an einem Punkt fest - doch mit einem Elfmeter-Tor der Gastgeber in der 87.Minute durch Mario Konrad fällt die Vorentscheidung. Nur 3 Minuten später erhöht abermals Konrad mit seinem 2.Treffer und schließlich fällt leider auch noch in der Nachspielzeit der 3.Gegentreffer aus Sicht des SVH...


Bericht ist online...


Nachstatz des Obmanns:


Was haben Verantwortliche sich dabei gedacht?


Diese Zeilen haben überhaupt nichts mit der sehr unglücklichen Niederlage gegen Tabellenführer Leobendorf zu tun (die dieses Mal aus nur jungen Spielern bestehende Mannschaft ließ keinen Kräfteverschleiß erkennen), sondern stellen die Sinnfrage, warum sind Amateurvereine verpflichtet,  innerhalb 48 (!) Stunden zweimal zu Pflichtspielen antreten zu müssen.


Alle Bundesliga- und Erstligaclubs in Österreich- also Profis, die nichts anderes tun als Fußball zu spielen, haben zwischen ihren Spielen meist 72 Stunden Zeit sich zu generieren, im Amateurbereich scheint das aber nicht möglich zu sein.

Übrigens, unsere Mannschaft hat das mit Bravour gemeistert!

Verfasst von Obmann am 27.10.2017 um 19:20

Leider musste seitens Leobendorf das morgige Meisterschaftsspiel der Juniors wegen des starken Regens abgesagt werden.


Daher neue Abfahrtszeit: 


Samstag 28.Oktober nach Leobendorf   Abfahrt: 11 Uhr   von der Söcki-Bär-Arena

Seite: 1 2 3 ... 128


Spielplan
Tabelle Ligaportal.at
Besucher

Logo Wettbasis